Ein Abend im Museum – Rund um YB

18.10.2023 bis 15.11.2023

Ausgehend vom BSC Young Boys wurde das Phänomen Fussball in fünf Podiumsdiskussionen beleuchtet und angeregt über gesellschaftliche und kulturhistorische Aspekte des runden Leders diskutiert.

Claudia Salzmann im Gespräch mit einem Vertreter der Ostkurve Bern, YB-Goalie David von Ballmoos und Historiker Michael Jucker. © Jamie Supersaxo, BHM

Die Reihe «Ein Abend im Museum – Rund um YB» wurde von gesamthaft 330 fussballaffinen Menschen besucht. Mit wechselnden Moderator:innen vertieften die Podiumsgäste zusammen mit dem Publikum Themenaspekte der Fussballwelt. Im Gästekreis sprachen ehemalige und aktuelle Spieler:innen, Historiker, Trainerinnen, Fans und Fachpersonen aus ihrer jeweiligen Perspektive zu den folgenden Themen.

  • Fussballfieber: Emotionen auf und neben dem Platz
  • Vereint gegen Diskriminierung im Fussball
  • Ball und Balance: Mentale Gesundheit der Profis
  • Frauenfussball: Gleiches Spiel, andere Regeln?
  • Der lokale Club im globalen Geschäft
Gerne erinnere ich mich an den Abend und die spannenden Diskussionen zurück. Der Abend im Museum hat einmal mehr eindrücklich aufgezeigt, wie schwierig der Spagat zwischen der Bewahrung von Traditionen und der Kompetitivität im internationalen Fusballbusiness ist. Ein Thema, welches sehr emotional ist, uns alle im Fussball tangiert und bewegt.
Wanja Greuel, CEO BSC Young Boys

Am Abend der Veranstaltungen betrieb das Museum eine kleine Bar. Die Ausstellung «125 Jahre YB. Bern und die Young Boys» konnte bis um 20 Uhr besucht werden.

Die Podiumgespräche können als Podcasts nachgehört werden.